Kategorie: Villa Böhm

Hier sind die Ausstellungen aufgelistet, die in der Villa Böhm stattfinden.

„Ankunft“: Kunstverein Neustadt präsentiert Arbeiten von Daniel Odermatt

Von Freitag, 14. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, zeigt der Kunstverein Neustadt an der Weinstraße unter dem Titel „Ankunft“ neue Arbeiten von Daniel Odermatt. Der Künstler, 1983 in Speyer geboren, wurde 2014 bei dem vom Kunstverein veranstalteten jurierten Wettbewerb „Junge Künstler in der Villa“ mit dem Ersten Preis ausgezeichnet, der zugleich eine Einzelausstellung in der städtischen Villa Böhm beinhaltete.
weiterlesen

Junge Künstler in der Villa

Kunstverein Neustadt an der Weinstraße stellt neue Talente vor

Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt sich der Kunstverein Neustadt an der Weinstraße besonders für die Nachwuchsförderung ein. Wie schon in den Vorjahren hat er Anfang 2016 künstlerisch tätige Menschen von 18 bis 35 Jahren, die in der Pfalz oder ihrem Umkreis wohnen, arbeiten oder geboren sind, über Medien und Hochschulen eingeladen, sich mit einem Exponat für eine große Gemeinschaftsausstellung in der stadteigenen Villa Böhm zu bewerben. Von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 14. August, werden die eingereichten Arbeiten dort präsentiert.

Thema und Technik der Arbeiten konnten frei gewählt werden. Die Ausstellung zeigt deshalb unterschiedlichste künstlerische Ausdrucksformen und macht gegenwärtige Tendenzen beim künstlerischen Nachwuchs sichtbar. Auf Grundlage der ausgestellten Werke wird durch den Vorstand des Kunstvereins ein Künstler/eine Künstlerin ermittelt, der/die als Preis eine Einzelausstellung in der Villa Böhm erhält. Für viele Preisträger der letzten Jahre – darunter die inzwischen überregional bekannten und mehrfach ausgezeichneten Künstler Josef Rosalia Hein, Dominik Schmitt, Benjamin Burkard und Daniel Odermatt – war Neustadt eine wichtige Startplattform für den weiteren künstlerischen Weg.

Vernissage:

Herzlich lädt der Kunstverein Neustadt zur Vernissage am Freitag, 29. Juli, um 19.00 Uhr in die Villa Böhm/Neustadt an der Weinstraße ein (Maximilianstr. 25/ Villenstr. 16b). Begrüßung und Einführung: Wolfgang Glass, Vorsitzender des Kunstvereins Neustadt an der Weinstraße und Katharina Dück, 2. Vorsitzende. „Brot und Kunst“ präsentiert 4 x 10 Minuten mit Lyrik im Quadrat, musikalisch begleitet von „Second Room Left“

 
Öffnungszeiten der Ausstellung (29.7.-14.8.2016):
Donnerstag und Freitag: 15.00 – 18.00 Uhr; Samstag/ Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr; 15.00 – 18.00 Uhr

Junge Künstler in der Villa Böhm

Ausschreibung des Kunstvereins Neustadt/ Weinstr. e.V.

Alle künstlerisch tätigen Menschen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr bis 35 Jahre, die in der Pfalz bzw. in ihrem Umkreis leben oder dort geboren sind, lädt der Kunstverein Neustadt an der Weinstraße e.V. ab sofort dazu ein, sich mit einem Exponat für die Ausstellung „Junge Künstler in der Villa” (29. Juli bis 14. August 2016 in der Villa Böhm, Maximilianstr. 25/ Villenstraße 16 b in Neustadt/ Weinstr.) zu bewerben. Es ist die 15. Ausstellung des Neustadter Kunstvereins zur Förderung junger Künstler und Künstlerinnen seit 1978. Auf Grundlage der ausgestellten Werke wird durch die Fach-Jury ein Künstler/eine Künstlerin ermittelt, der/die als Preis eine Ausstellung in der Villa Böhm innerhalb der nächsten zwei Jahre erhält.

Installation des Künstlers Philip Emde

Der Kunstverein Neustadt/Weinstr. zeigt Papierarbeiten von Philip Emde

Mit den Werkstoffen Graphit und Sprühlack bearbeitet ist die Serie unbetitelter Papierarbeiten, die Philip Emde ab 26. Februar 2016 beim Kunstverein Neustadt ausstellt. Bei genauer Betrachtung offenbaren die aus der Ferne homogen und fast monochrom wirkenden Arbeiten  den Schwung arbeits- und kraftintensiver Striche und die den Werken immanenten, sorgfältig angelegten Strukturen.
weiterlesen

Ausstellungen: Der Jahresüberblick 2016

Unsere Ausstellungen in der Villa Böhm in diesem Jahr:

  • 26.02.16 – 13.03.16 | Philip Emde | Malerei
  • 27.05.16 – 12.06.15 | Carl Kenz | Urban Art
  • 29.07.16 – 14.08.16 | „Junge Künstler in der Villa“ | Kunstwettbewerb
  • 14.10.26 – 30.10.16 | Daniel Odermatt | Malerei

Mehr Details zu den jeweiligen Künstlern und Ausstellungen folgen

Plakatwerbung für unsere Mitgliederausstellung „Erschaffe dich selbst“

„Erschaffe dich selbst“: Plakatwerbung für unsere Mitglieder-Ausstellung (6.-22.11.2015)

 

Plakat-Aktion für die Mitgliederausstellung
Plakat-Aktion für die Mitgliederausstellung
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Plakataktion zur Bewerbung der Mitgliederausstellung

 

 

 

 

 

 

 

Erstmalig haben wir in diesem Jahr die Mitglieder-Ausstellung
mit großen Plakaten innerhalb Neustadts beworben.
Die Gestaltung der Werbemedien lag bei Rolf Bernhard Koch,
die künstlerische Bildvorlage stammt von der Neustadter
Künstlerin Vlada Hauser. Nicht zuletzt dank dieser
großformatigen Bekanntmachung konnten wir viele Menschen
erreichen.

„Erschaffe dich selbst“ – Mitgliederausstellung 2015 des Kunstvereins Neustadt an der Weinstraße

„Erschaffe dich selbst“ lautet das Motto der diesjährigen Mitgliederausstellung des Neustadter Kunstvereins (6. – 22. November 2015 in der Villa Böhm) – demnächst nicht mehr zu übersehen auf Neustadter Plakatwänden.

weiterlesen

„Sinnlichkeit des Abstrakten“

Bild. Am MorgenUnter diesem Titel zeigt der Kunstverein Neustadt an der Weinstraße in seiner 150ten Ausstellung vom 8. bis 24. Mai 2015  in der Villa Böhm Malerei und Bildhauerei des seit kurzem in Neustadt lebenden Künstlers Cesare Marcotto. Seine Malerei ist heute geprägt von einem visionären Anteil, dessen Vielfältigkeit die „art informel“ seiner Frühwerke übersteigt. Im Laufe seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit als Künstler hat Marcotto die auf großflächiger Leinwand angewandte Technik des Wurfs der Farben verfeinert. Diese Technik bildet die Grundlage für seine abstrakten Bilder.
weiterlesen

„Nachtabsenkung“ – Kunstverein Neustadt an der Weinstraße e. V. präsentiert Werke von Mathias Otto

Vom 27. März bis 12. April 2015 zeigt der Kunstverein in der Villa Böhm Malerei des in Nürnberg lebenden Künstlers. In seinen rätselhaften, surreal anmutenden und zugleich hyperrealistischen Nachtstücken, oft großformatig in Öl auf Holz gemalt, entführt Mathias Otto die Betrachter aus der Tageswirklichkeit in dunkle, spärlich beleuchtete Räume und nimmt sie mit ins Spiel von Licht und Schatten.

weiterlesen